германский военно-морской флаг

Kriegstagebuch des Marinelehrkommando Rumänien 30.09.1941 - 06.10.1941 (Anlagen)

германский военно-морской флаг
    Anlage  - 1 - 
Operationsbefehl Nr. 11 
für das Auslegen der Tuzla – Sperre.
I.) Aufgabe: Sicherung der südl. Einfahrt nach Konstantza gegen untergetauchte Uboote durch Auslegen einer U.M.A.-Sperre.
II.) Lage der Sperre:   von   = 43°55,8` N,     = 28°49,0` Ost
                            nach   = 43°54,2` N,     = 28°43,5` Ost
                                         = 246°   4,1 sm  = 76 hm
III.) Minenträger: “Regele Carol“ mit 150 UMA
                            Tiefeneinstellung - 12 m
IV.) Absicht:
     Mit Minenleger “Murgescu“ mit vorgesetztem Minengeleit wird der Sperrkurs abgefahren. Der Anfangs= und Endpunkt ist durch eine Boje zu bezeichnen. Auf dem Sperrkurs wird eine Lotreihe gelegt. “Carol“ wirft nach Einstellung der Minen gem. Lotskizze auf dem bezeichneten Kurse die Sperre. Die Bojen werden von einem T-Boot aufgenommen.
     Während des Werfens Ubootssicherung durch 2 T-Boote, stationäre Ujagd durch 2 Schlepper.
V.) Durchführung:
1.) Am 5.10. läuft “Murgescu“ unter Sicherung durch Kanonen= und T-Boote um 0530 Uhr aus zum Ausbojen des Sperrkurses und Legen der Lotreihe. Zur Tarnung wird über die beabsichtigte Sperre hinaus bis unter die Küste gelaufen. Es sind die Lotungen von der Anfangsboje an alle 50 Meter festzulegen = alle 10 Sekd. bei 10 sm/Std. Fahrt. Danach Einlaufen, Abgehen der Lotskizze an “Regele Carol“.
2.) “Carol“ beginnt um 0530 Uhr mit Minenübernahme. Er hat dazu an Liegeplatz 7 verholt, wohin die Minen durch Sperr.Waff.Kdo. zum Ladebeginn angefahren werden. Die Ankertaue der Minen sind entspr. der von “Murgescu“ ermittelten Lotungen einzustellen. Dauer von Ladebeginn bis klar zum Auslaufen etwa 6 Stunden.
3.) “Carol“ läuft nach Beendigung der minenübernahme aus und geht mit Ubootssicherung über Punkt B nach Punkt A, von dort läuft er auf Kurs 125° 3,5 sm ab, so dass 10 sm, Wurfintervall 10 Sekd. siehe Wurfplan. Nach Werfen der letzten Mine steuert “Carol“ zur Tarnung den Wurfkurs weiter bis unter die Küste und geht dann nach Mamaia Reede.
4.) Zur Sicherung gehen am 5.10. um 0400 Uhr zwei Schlepper mit Horchgerät und Wabos ins Gebiet Tuzla zur stationären Ujagd.
     Die T-Boote “Sborul“ und “Smeul“ bilden von 0530 Uhr bis zum Einlaufen bei Minenleger “Murgescu“ und anschl. bei “Regele Carol“ Ubootssicherung. Nach Beendigung Einlaufen.
     Die Kan.Boote “Dumitrescu“ und “Ghigulescu“ setzen sich mit Gerät am 5.10. um 0600 Uhr ab Punkt B vor “Murgescu“.
VI.) Wurfplan als Anlage für “Murgescu“ bezw. “Carol“.
VII.) Führung: Chef Mar.Lehrkdo. auf “Murgescu“ bezw. “Carol“.
    gez. Kreisch
Kapitän zur See.

Использованные источники

[1] Kriegstagebüches des Marinelehrkommando Rumänien 30.09.1941 – 06.10.1941 (предоставлено Морозовым М. Э.).

Дата последнего изменения: 28.02.2018.

Комментарии

Комментариев пока нет.