германский военно-морской флаг

Kriegstagebuch des Marinegruppenkommandos Süd 01.12.1941

германский военно-морской флаг
Datum und Uhrzeit Angabe des Ortes, Wind, Wetter, Seegang, Beleuchtung, Sichtigkeit der Luft, Mondschein usw. Vorkommnisse
     
   Sofia, den              
 1.Dezember 1941  
 
     Lagemeldung 1.12.41:
   A. Aegäis:  
                  zu  a)     1) Dardanellenüberwachung planmässig ohne Vorkommnisse.
                                2) Minensucharbeiten, Ujagd im Seegebiet von Saloniki, Lemnos, Volos, Golf von Athen planmässig, keine Vorkommnisse. Zusätzliche Minensuchfahrten im Seegebiet von Agios Georgios ohne Ergebnis.
                  zu  b)     1) Von Insel Macronisi 30.11. 17.00 Uhr aufgetauchtes Uboot Kurs SO, 17.40 Uhr gleiches Uboot mit geändertem Kurs nochmals gesichtet, verschwand in östlicher Richtung.
                  zu  c)     1) D.“Salzburg“, “Santa Fee“ und “Brundisium“ Geleit T-Boote “Lira“ und “Alcione“ 30.11. Suda 09.00 Uhr von Piräus ein. D.“Brundisium“ Geleit “Lira“ und “Alcione“ Suda 08.00 Uhr aus nach Iraklion.
                                2) TD.“Celeno“ und “Elli“ und D.“Burgas“ Geleit “Castelfidardo“ auf Karach Saloniki – Piräus westl. Eubäa.
                                3) H.K.S. “Barletia“ zu Anker bei Cavalliani , Auslaufen auf 2.12. 08.00 Uhr verschoben.
                  zu  d)     1) D.“Arkadia“ Geleit “Lira“ und “Alcione“ 2.12. 08.00 Uhr Iraklion aus nach Suda.
    B. Schw.Meer.:   
                  zu  a)     1) Geleitaufgabe “Urlaubstörn“ wie folgt angelaufen: “Zar Ferdinand“ 30.11. 16.00 Uhr Burgas, “Carpati“ und “Cavarna“ 30.11. 18.00 Uhr Varna mit bul. Geleit , “Cordelia“ 1.12. 05.50 uhr Konstanza mit rum. Geleit nach Nikolajew ausgelaufen.
                                2) Geleit wird durchgeführt von rum. Zerstörern “Regele Ferdinand“ , “Regina Maria“ , “Marasesti“ und Kanonenboote “Dumitrescu“ und “Stihi Eugen“ da T-Boote “Sborul“ und “Smeul“ wegen Seegangs Geleit aufgeben mussten und Konstanza anliefen.
                                3) Donauflottille: Ausrüstung für Geleit 2.12.
                                4) Bechelarengruppe: planmässige Sicherung Eisernes Tor. “Alrey“ Hilfeleistung bei Bergung eines abgestürzten ital. Flugzeugs.
                                5) Luftaufklärung: 09.55 Uhr bei Hafan Anapa 4 kleine Frachter, 25 Boote . 11.03 Uhr vor Hafen-Sewastopol anscheinend 1 S-Boot, 1 kl. Frachter gestoppt. Abwehr Anapa und Sewastopol geringe, schlecht liegende schwere Flak.
                                6) Funkverkehr zeight normales Bild.
                                7) Lehrverband Bulgarien Kontrollfahrt Varna Nordausgang für rückkehrende bulg. T-Boote.
                  zu  b)     1) 3 maliger Ubootsangriff 30.11. abends auf “Zar Ferdinand“ . 1. Angriff 2 sm nördl. St. Iwan, 2. Angriff 3 sm sw. Neseber, bei 3. Angriff 21.15 Uhr hat Uboot bei Erekli 2 Torpedos fehlgeschossen. Auffallend , dass alle 3 Angriffe bei Kurswendepunkten erfolgten.
                  zu  d)     1) Fortsetzung Geleitaufgabe.
                                2) Ueberprüfung Russensperre bei Fidonisi.
                                3) Sperrbrecher 191 und 4 FR-Boote Durchführung Geleitaufgabe.
                                4) “Brunhild“ und “3 FR-Boote Marsch nach Galatz.
                                5) “Tizsa“ 2.12. von Nikolajew nach Otschakow-Nord.
                  zu  e)     1) Wettertrupp Nikolajew eingetroffen.
                                2) Hafenkommandandant Feodosia 29.11. von Nikolajew abmarschiert.
                  zu  g)     1) Bulg. Wachboote “Belomorez“ und “Tschernomorez“ 1.12. 06.50 Uhr Sulina aus nach Konstanza.
            Mar.Gr.Süd Op 5905/41 gKdos.
         Zusaätzlich zu den planmässig durchgeführten Minensucharbeiten angesetzte Suchfahrten im Seegebiet von Agios Georgios blieben ohne Ergebnis.
         Das Oberkommando der Kriegsmarine gibt eine Mitteilung des italienischen Admiralstabes weiter, wonach die mir von Italien zur Verstärkung des Schiffsraums in der Aegäis zugesprochenen Dampfer “Adriana“ und “Potestas“ am 29.11. zur Brennstoffübernahme Spezia und dann weiter nach Neapel gehen sollen. Das dritte Schiff “Citta di Livorno“ soll gleichfalls in den nächsten Tagen nach Neapel auslaufen. Auf meinen Wunsch werden alle drei
  Schiffe mit Geschützen und den entsprechenden Bedienungsmannschaften von den italienern zur Verfügung gestellt. Bedauerlich ist dabei, dass alle drei Dampfer Oelfeuerung haben und gerade die Oellage in der Aegäis besonders schwierig ist. Wichtiger ware die Zurverfügungstellung von Kleinschiffsraum, den ich für wesentlich wertvoller für die in der Aegäis vorliegenden Transportaufgaben halte. Bei den italienischen drei grossen Schiffen werde ich besonders darauf aufmerksam gemacht, dass sie für militarische Zwecke der Kriegsmarine beschlagnahmt werden seien, also für einen Transport von Handelsgut keinesfalls in Frage kamen.
         Die Umbenennung der Gruppe Diestel bei X.Fliegerkorps in M.P.S. Athen wird befehlsgemäss am heutigen Tage durchgeführt.
         Mein Nachrichtenführer gibt an die unterstellen Dienststellen ein Schreiben heraus, zu dem ein Vorfall beim Marinelehrkommando Konstanza vom 27.10. Veranlassung gab. Es wurde an diesem Tage an ein in See befindliches Schiff der Sicherheit halber ein Funkspruch auf drei Wegen abgesetzt. Dieses Schreiten klart noch einmal
  die Ausrüstung der Fahrzeuge im Südostraum mit Schlüsselmitteln und deren Anwendung.
    Die Geleitaufgabe ist planmässig angelaufen. Bereits in der ersten Nacht wurden auf den aus dem südlichsten Hafen Burgas auslaufenden Dampfer “Zar Ferdinand“ drei Ubootsangriffe gefahren.
  Danach scheint es, dass das Uboot bereits nach Auslaufen Fühlung an dem Geleit gehalten hat. Merkwürdig ist ferner, dass alle drei, erfreulicherweise erfolglosen Angriffe an navigatorischen Punkten stattfanden, bei denen eine Kursänderung vorgenommen wurde.
     
подпись командующего военно-морской группой «Юг» адмирала Шустера (Admiral Schuster)

Использованные источники

[1] Kriegstagebuch des Marine Gruppenkommandos Süd für die Zeit vom 1.12.-15.12.41. (предоставлено Морозовым М. Э.).

Дата последнего изменения: 28.02.2018.

Комментарии

Комментариев пока нет.